SV Nöthen - RWB 0:3

In einem Spiel gegen einen absolut chancenlosen Gegner versäumten wir es unser Torverhältnis deutlich zu verbessern. Dennoch war es ein Spiel auf ein Tor, in dem wir zu jeder Sekunde Herr im Haus waren. Wir gingen nach knapp 10 Minuten durch einen Treffer von Matty in Führung. Stefan erhöhte mit einem Distanzschuss auf 2:0 nach gut 18 Minuten. In der 30. gingen wir mit 3:0 durch Toschi in Front, nachdem der Keeper einen Schuss von Stefan direkt vor die Füsse von Toschi klärte.

An der Einstellung konnte keiner etwas aussetzen, der Gegner war einfach nie in der Lage mitzuhalten. Am Ende, wohl wegen der Forderung nach mehr Toren, waren wir hinten zu lässig und Nöthen durfte aufs Tor schießen, doch Tom machte diese einzige Chance zu nichte.
Wäre Benny nicht ausgefallen und Stefan nicht mit gelb/rot runter, wäre es auch dazu nicht gekommen.

In der zweiten Halbzeit spielten wir zu überhastet, zu wenig über aussen, kaum bis gar keine Wechsel der Seiten und mit vielen Schüssen, die aber alle entweder nicht vorbereitet (hoppelnde Bälle einfach abgeschossen, statt den Ball zu kontrollieren und dann gezielt zu schießen) oder zu unplatziert waren.

Auffallend war auch, dass die meisten Flanken hinten ins Aus gingen, oder nicht erreicht wurden weil die Aussen zu weit einrückten. Es wurde zu wenig gespielt, zu viel ohne zu schauen gemacht. Gut gefielen in dem Spiel der sehr agile Matty auf der Mittelstürmerposition und der auch alleine gegen 3 stets klärende Achim im Abwehrzentrum.



nach oben