Mutscheid Effelsberg - RW Billig 4:0

Dieses Spiel war neben dem in Nordeifel das einzige das verdient verloren wurde. Eine sehr starke Mutscheider Mannschaft, die uns nach 60 Minuten einfach konditionell überlegen war spielte sich nach dem unnötigen 1:0 in einen Rausch und traf anschließend nach Belieben.
Bis zur 60. Minute standen wir um einen herausragendem Horst Sielaff sehr gut hinten. Allerdings gelang es uns nicht unser Angriffsspiel durchzuführen, das lag in erster Linie an dem Gegner, der immer zur Stelle war und jeden Spieler doppelte, der in Ballbesitz kam. Unsere Stürmer waren nicht in der Lage sich entscheidend in Szene zu setzen, Marco war völlig abgemeldet und Tobi konnte sich nur zu Beginn des öfteren durchsetzen, da auch Toschi keinen Sahnetag hatte, war es allein Michi, der zu gefallen wusste, jedoch alleine nichts bewirken konnte. Da kurzfristig neben Matty auch noch Ari und Jan ausfielen, waren wir zum ersten Mal in dieser Saison spielerisch unterlegen.
Ohne Entlastung und zu passiv auftretend war es nur eine Frage der Zeit, bis eine Chance kommen würde, diese wurde genutzt und in die Verunsicherung bekammen wir gleich noch zwei nachgeschenkt.
Obwohl nun der an Grippe erkrankte Jan, Mark und der zuletzt immer stärker werdende Poldi für die nun abbauenden Marco, Jörg und Sven ins Spiel kamen konnten wir nichts bewirken, was ernsthaft eine Wende herbeigeführt hätte.

Fazit:
Es zeigte sich dass wir nichts zulegen konnten, als der Gegner das Tempo (das im ganzen Spiel hoch war) nochmals anzog. Die vor zwei Wochen bemängelte Trainingsleistung einzelner zeigte sich hier, den in zwei Wochen lassen sich nicht die Veräumnisse einer ganzen Hinrunde aufholen. Im Zweikampf zeigten wir bei weitem nicht die Durchsetzungskraft der letzten beiden Wochen.
Alles in allem kann man in Mutscheid verlieren, doch ist ein 4:0 eine deutliche Angelegenheit, auf die wir nächsten Sonntag eine Antwort geben müssen.


nach oben