Spielbericht TSV Schönau 2 – RWB 0:6

Heute spielten wir in Schönau bei herrlichem Sonnenschein. Wie immer kamen viele Zuschauer mit und bekamen dieses Mal auch eine gute Leistung zu sehen.

Trotz der zahlreichen Ausfälle konnten wir eine gute Mannschaft aufbieten, neben Alex Koser fehlte Horst 'Fritze' Sillaff und Lukas Kaptur. Somit kam Andre Clev zu seinem ersten Spiel von Beginn an. Die die umformierte Abwehr hatte im Vergleich zu den letzten beiden Spielen heute deutlich mehr zu tun und stand zu Beginn der Partie etwas wacklig, was vor allem an dem falsch aufgestanden Jan lag. Seine sonst so vorbildliche Ruhe hatte er heute im Bett gelassen – war wohl noch zu früh. Im offensiven Mittelfeld spielte Carsten Clev, der nach seiner Sperre wieder dabei war. Mit ihm und Marco auf der anderen Seite hatten wir ein deutliches Übergewicht auf den Flügeln. Einer dieser Angriffe führte zu einem Eckball, den Carsten W auf den Hinterkopf von Stefan zirkelte, von wo aus der Ball als Bogenlampe aufs Tor kam. Der Spieler auf der Linie köpfte ihn beim Abwehrversuch ins Netz 1:0.

Nun kam es zu der bereits erwähnten Unordnung in der Abwehr, die aber durch schöne Angriffe im Gegenzug wieder wettgemacht wurden. Durch das besetzen der Flügel wurde das Spiel breit gemacht und es entstanden die Räume in der Mitte, in Achim und Torsten immer wieder vorstoßen konnten. Torsten machte so das 2:0 , Achim das 3:0. Es waren gerade mal 30 Minuten gespielt und das Spiel entschieden. Carsten wurde für seinen guten Einsatz schließlich noch mit einem schönen Tor zum 4:0 belohnt.

Nach der Halbzeit kam Matty für Jan, Stefan wechselte auf die Liberoposition und spielte dort sehr stark. Zunächst gab es noch eine Aufregung als der nicht ganz unparteiiche Schiedsrichter auf 11 Meter entschied. Der Elfer ging an die Latte und das Spiel wieder an uns. Das 5:0 fiel nach einer schönen Flankevon Carsten W, der zuvor schön auf der Aussenbahn freigespielt wurde, durch Kopfballungeheuer Achim 'Hrubesch' Brück.

Nach einer Stunde kam Jörg für Andre der ein engagiertes Spiel gemacht hatte. Leider verloren wir ab dieser Zeit etwas die Ordnung und es wurde etwas zu fiel mit dem Ball gelaufen. Die Aussenbahn wurde nicht mehr konsequent besetzt und in der Mitte dadurch wieder zu eng. Kurz vor Schluss gab es erneut eine sehr schöne Kombination ausgehend von Matty, der diese mit einem herrlichen Treffer zum 6:0 abschloss.



Fazit:

Heute wurden Lehren aus dem Spiel gegen Erfthöhen gezogen und zum teil sehr ansehnlicher Fussball gespielt. Mit Carsten & Marco auf der Aussenbahn kam richtig Schwung ins Angriffspiel. Beide spielten sehr gut auch in die Mitte und waren sehr lebendig. Wenn wir diese Flügelarbeit weiter ausbauen wird es für Abwehrreihen sehr schwer gegen uns. Torsten spielte heute wieder sehr gut, was aber auch an dem Platz lag, der durch das 'breitmachen' des Spiels entstand. Dieser Raum ermöglicht eine Ballannahme ohne Druck und somit ist dann auch die Fehlerquote niedriger. Achim kommt ebenfalls so langsam in Schwung, dann sieht das ganze im Mittelfeld stark aus. Ab und an die Bälle noch konsequenter auf die aussen gespielt, noch weniger mit dem Ball laufen und dann 'rockts'. Heute hat es Spass gemacht der Mannschaft zuzusehen.

Einer der Gründe für den souveränen Auftritt sehe ich auch darin, dass die gestandenen Spieler sich auch durch Ansprache und Organisation auf dem Platz zeigten. Das begann schon vor dem Spiel und war auch im Spiel festzustellen. Das es in erster Linie konstruktiv ablief sorgte für die nötige Ruhe im Team, die man braucht um vernünftig Fussball zu spielen. Auf diese Weise entwickelt sich eine Mannschaft und gibt den jungen Spielern auch Raum für Fehler, die gemacht, erkannt und dann irgendwann abgestellt werden können. Die Ruhe der älteren Spieler überträgt sich dann auch auf die jüngeren.





Aufstellung:

Markus Clev

Jan Kitzing (ab 45. Mathias Tuppi)

Andre Clev (ab der 60. Jörg Euenheim), Marc Ludes

Stefan Wenzel, Torsten Wenzel, Achim Brück, Carsten Wischnewski

Carsten Clev, Marco Bartusch

Herbert Ludes



Markus Clev: (2)

Sehr gut in den wenigen Situationen in denen er gebraucht wurde. Blieb konstant ruhig – gute Leistung.



Jan Kitzing (5)

Hatte einen rabenschwarzen Tag erwischt, das gibt’s – Schwamm drüber



Mathias Tuppi (2)

Spielte nach der Halbzeit auf Stefans Position und machte die Sache sehr gut. Schönes Tor, gute Ideen stark auch defennsiv.



Andre Clev (3)

ein paar Bälle unterlaufen in der Rubrik Übereifer und Jugend. Sonst kraftvoll und konsequent.



Jörg Euenheim (3)

Konnte von hinten heraus seine schnelligkeit öfter ausspielen und dadurch viele Bälle des Gegeners erlaufen. Etwas früher abspielen und weniger Kunststücke und Jörg ist ein starker defensiver Mittelfeldspieler.



Marc Ludes (3)

hatte heute etwas Probleme bei langen Bällen (siehe Andre), fand aber immer wieder zurück zum Ball und spielte dann wieder gut. Beim Spiel nach vorne noch etwas früher spielen.



Stefan Wenzel (2)

zeigte sich gegenüber den letzten Spielen deutlich sicherer im Abspiel, nach dem Wechsel auf den Liberoposten sehr stark gespielt.



Torsten Wenzel (2)

Torsten trifft das Tor und spielt richtig gut. Heute fand er die richtige Position in der Rückwärtsbewegung und war ein dauernder Aktivposten. Den sich durch die aktiven Aussen ergebenden Platz nutzte er oft zu guten Aktionen und selbst im schnellen Abspiel wieder verbessert. Weiter so.



Achim Brück (2)

Achim's ansteigende Konditionskurve hinterlässt Spuren. 2 schöne Tore und souveräner Auftritt.



Carsten Wischnewski (3)

Auf der rechten defensiven Seite stets anspielbar. Viele schöne Flanken, die imer für Gefahr sorgten. In der Rückwärtsbewegung manchmal zu weit vom Mann, aber da er seine Position konsequent einhielt war es eine gute Partie.



Carsten Clev (2)

Carsten spielte druckvoll nch vorne und spielte sehr gut ab. Nach der langen Pause ein gutes Comeback. Die ungewohnte Position und der daraus entstehende raum wurde gut genutzt. Sehr schönes Tor.



Marco Bartusch (2)

Stark verbessert, weil aktiver. Kaum Ballverluste und verbessertes Laufverhalten. Gute Partie.



Herbert Ludes (3)

Herbert wollte heute einfach kein Tor gelingen. War immer anspielbar und verteilte die Bälle schön in der Spitze.





nach oben'; ?>
Thomas Aufdermauer @31.10.2005 10:29:20 ?>

nach oben