Spielbericht KFC Arminia Rheder- Rot-Weiß Billig 1:2



Sonntag kam es zum alljährlichen Derby gegen Rheder. Der Gegner hatte etwas Probleme pünktlich an den Start zu kommen, war aber topmotiviert.

Das Spiel begann recht zügig und ohne langes abtasten ging der RWB auf den Gegner los. Bereits in den ersten 10 Minuten hätten wir durch MB in Führung gehen müssen. Nach etwa einer viertel Stunde löste sich Rheder aus der Umklammerung und es entwickelte sich ein klasse Spiel. Gerade in den ersten 45 Minuten ging es permanent rauf und runter. Dem Mittelfeld gelang es die Räume eng zu halten und so konnte Rheder zunächst keine Chancen entwickeln. Doch dann wurde oft über die Seite der eine oder andere Angriff gefahren, der mit gefährlichen Flanken abgeschlossen wurde. Einmal fischte Sven einen Kopfball aus dem Winkel.

Dann kam einer der vielen guten Angriffe über unsere linke Seite, wo Matty sich schön durchsetzte und Marco im Zentrum anspielte. Diesmal traf er zum 1:0. Anschließend erhöhte Rheder den Druck und es kam zu mehreren Chancen auf beiden Seiten. die klareren lagen beim RWB, wobei Torsten und Herbert jedoch 100%ige vergaben.

Nach einem langen Ball war es erneut Matty der sich trotz eines eigentlich unerreichbaren Balles nicht entmutigen ließ und mustergültig nachsetzte. Er spietzelte dem Libero den Ball vom Fuss und am herausgelaufenen Torwart vorbei zum 2:0.

Die Freude über den Treffer war zu ausgeprägt und so kam es im direkten Gegenzug zum Anschlusstreffer durch den sehr stark aufspielenden Nico Spengler.

In der zweiten Halbzeit begannen wir erneut stärker als der Gegner, konnten aber keine richtige Torchance mehr heraus spielen. In der 60. Minute kamen Cartsen Clev und Jörg Euenheim für Herbert Ludes und Carsten Wischnewski, die beide sehr gut spielten, jedoch mehr und mehr nachließen auf dem sehr tiefen Boden. Carsten fand allerdings nie ins Spiel und so stieg der Druck auf unsere Abwehr, weil wir vorne jetzt den Ball nicht mehr lange genug halten konnten. Aufgrund der nun immer wieder nicht rausrückenden Abwehr kam Rheder mit ihrem spielstarken Mittelfeld immer wieder über die dadurch entstehenden Löcher zu gefährlichen Angriffen. Unsere Abwehr hielt den Gegner jedoch bis auf eine klare Chance vom schlimmsten ab. Es wäre leichter gewesen, hätten wir das Mittelfeld enger gehalten.

15 Minuten vor Schluss kam Jan für Marco um den Sieg über ein verstärktes Mittelfeld zu sichern. Danach brannte nichts mehr an und der 10. Sieg im 10. Spiel der Saison war in trockenen Tüchern.



Es war die bislang stärkste Vorstellung von uns, wohl auch von Rheder. Ein richtiges Klassespiel mit einem hohen Unterhaltungswert.



Aufstellung:

Sven Bouderath(2)

Horst Siellaff(2)

Marc Ludes(2), Alex Koser(3)

Stefan Wenzel(3), Achim Brück(3), Carsten Wischnewski(2) [60. Jörg Euenheim (3)]

Mathias Tuppi(2), Torsten Wenzel (3), MB(3) [75. Jan Kitzing (3)]

Herbert Ludes (3) [60. Cartsen Clev (4)]



Sven:

Hielt was zu halten war, dabei auch in kritischen Situationen konsequent und überzeugend.



Horst

Spielte trotz einiger Querschläger, was aber auf diesem Platz kein Wunder ist, sehr solide. In der ersten Halbzeit auch sehr stark nach vorne. Ein klasse Rückhalt für die Mannschaft.



Marc

Hatte mit Nico einen schweren Brocken und hielt super dagegen. Das der Junge nur zwei Chancen hatte spricht für eine klasse Leistung von Marc.



Alex

Spielte konsequent und gut. Hatte es ständig mit anderen Angreifern zu tun und hielt die Gefahrenzone sauber.



Carsten Wischnewski

Spielte heute sehr gut, von hinten heraus immer anspielbar, bei brenzligen Situationen immer da wo er gebraucht wurde. Ließ in der zweiten Halbzeit etwas nach, was aber seine Leistung nicht schmälert.

(ab. der 60. Minute Jörg Euenheim)

Spielte diszipliniert und sicher. Manchmal – bei diesem Spielstand zu offensiv – aber eine gute Leistung von Jörg, der seinen Aufwärtstrend deutlich unterstrich.



Achim Brück

Hatte heute einen schweren Weg ins Spiel, in der zweiten Halbzeit vor und hinter der Abwehr sicher. Ließ allerdings auch zu, dass unser Mittelfeld das Spiel zu weit öffnete und nicht die Reihen zwischen Angriff und Defensive schloß.



Stefan Wenzel

Motivierte Leistung mit gelegentlichen Ausflügen aus der Defensive in die vorderen Reihen, was außer Gefahr für uns wenig bringt. Besser wäre es auf der zugeteilten Seite die Position zu halten und somit die großen Löcher zwischen Sturm und Abwehr zu schließen. Auch dabei kann man effektiv nach vorne arbeiten, wie in der ersten Halbzeit gesehen.



MB

Sein Spiel war gut und motiviert. In der ersten Halbzeit mit einigen Möglichkeiten und einem Tor. M muss noch aktiver werden und seinen Instinkten folgen. Zu oft müssen unsere offensiven Kräfte aufgefordert werden in eine Lücke zu gehen und somit dem ballführenden im Mittelfeld mehr Raum zu geben und sich selbst in aussichtsreichere Position zu bringen.

ab der 75. Minute Jan

Spielte die viertel Stunde sehr intensiv mit, was mich nach den Schlafwagenvorstellungen der letzten Spiele sehr gefreut hat. Zeigte dass er als defensiver Spieler kämpfen, aber auch vernünftig nach vorne spielen kann.



Torsten

Hatte heute mit Daniel Wiesen einen ausgesprochen starken Zweikämpfer gegen sich. Hat heute wieder einiges gelernt und konnte sich oft gut durchsetzen. Torsten ist auf einem sehr guten Weg.



Mathias

Sehr gute erste Halbzeit mit vielen guten druckvollen Aktionen. Als gelernter Mittelfeldspieler hatte auch er wie MB oft eine Aufforderung nötig nach vorne in den Raum zu stoßen. Machte dies dann aber sehr gut. Ein Tor gemacht, eines vorbereitet- Matty hat heute gezeigt dass er für uns ein sehr wertvoller Spieler wird.



Herbert

Wie immer kluge Anspiele auf die Mitspieler, arbeitete viel und ist für unser Aufbau und Sturmspiel sehr wichtig. Ihm gelang zwar kein Tor, ist aber aufgrund der hohen Laufarbeit der Mann der die Abwehr beschäftigt und so die Räume für andere schafft.

ab der 60. Minute Carsten Clev

kam gar nicht im Spiel an, vertendelte viele Bälle durch überzogenes Einzelspiel und arbeitete zu wenig für das Team.























nach oben'; ?>
Thomas Aufdermauer @14.11.2005 16:7:42 ?>

nach oben