Spielbericht SSC Satzvey – RW Billig 1:13


Gegen den Tabellenletzten war jedem klar, dass man sich nur blamieren kann, zu gewinnen gibt es in einem solchen Spiel nicht viel. Die Mannschaft wollte sich trotzdem reinhängen und begann gleich sehr gut.

1:0 Torsten Wenzel, mit dem ersten Schuß ein Treffer, so kennt man ihn eigentlich nicht. 2:0 durch Ari, gerade mal 8 Minuten gespielt. So weit war alles OK, der Ball lief, der Gegner hatte keine Chance. Das 3:0 Durch Ari nach einem schönen Schuß ließ das Spiel aber kippen. Es begann das Elend, das die Zuschauer in Scharen abwandern ließ. Casy lustlos und überfressen von der Komunion gekommen und entsprechend lauffaul, Torsten ballverliebt, kein Zusammenspiel, keine Tore. Im Gegenteil, die Gegner kamen ohne spielerische Mittel mehrmals zu Angriffen. Das lag an uns, weil wir unkonzentriert waren und wirklich grotenschlecht. Ein Freistoß an der Mittelline einfach hoch vors Tor, Mäx unterläuft 1:3. So gingen wir in die Halbzeit.


Jan, Poldi und Chris Berg kamen und die Mannschaft spielte konzentrierter. Jetzt lief der Ball und die Tore fielen:


4:1 Jan Kitzing nach Vorarbeit Marco

5:1 Poldi

6:1 Matty

7:1 Matty

8:1 Matty

9:1 Ari

10:1 Benny

11:1 Ari

12:1 Alex

13:1 Chris


Alle 4 Minuten ein Tor, viele vorbereitet durch den in der 2. Halbzeit stark spielenden Marco. Auch Matty gefiel hinter den Spitzen, spielte schneller und traf deutlich besser als Torsten. Jan und Poldi zeigten im Mittelfeld Übersicht, es gab so gut wie keine Einzelaktion mehr. Chris und Poldi konnten beide nach langer Verletzungspause wieder einmal das Trikot überziehen und erzielten beide einen Treffer. Die zweite Halbzeit versöhnte für die grotenschlechte erste Hälfte.

Dem stehenden Gegner wurde in der zweiten Halbzeit die höchste Saisonniederlage beschert. Wie wäre es wohl ausgegangen wenn wir in der ersten Halbzeit nicht unsere Fans vergrault hätten sondern dass umgesetzt hätten was wir im Training machen.





nach oben