Trainingsspiel SC Roitzheim – RW Billig 1:3


Das Trainingsspiel wurde zunächst durch einige Absagen getrübt. Carsten Clev, Carsten Wischnewski, Horst Siellaff, Alex Koser, Markus Clev und Andre Clev fielen wegen unterschiedlicher Gründe aus. Der zum Spiel eingeladene Wolfgang Ristow erschien ebenfalls nicht, weil ihm kurz vor Beginn einfiel dass er eingeladen sei.


Achim Brück und Heiko Brüders sprangen ganz kurzfristig ein, so gelang es mit 11 Spielern zu starten.

Unsere 11 hatte sich vorgenommen heute die Umsetzung der Lehren aus den verlorenen Testspielen gegen Wisskirchen und Veytal fortzusetzen und in der eigenen Hälfte auf den Gegner zu warten um dort bereits im Mittelfeld in Ballbesitz zu kommen. Siehe: Fehler in der Mannschaftstaktik

Mit hoher Laufbereitschaft und Disziplin gelang dieses Vorhaben gegen die junge Roitzheimer Truppe, die auf Ihre Spielmacher verzichtete. Dennoch sind alle eingesetzten Spieler Mitglieder des Kreisliga A-Kaders.

Wie gewünscht liefen sich die Roitzheimer im Mittelfeld fest und wir konnten mehrere Konter setzen. Matty spielte links und Marco rechts im Mittelfeld, Herbert in der Spitze. Alle arbeiteten mit und das gegenseitige coaching funktionierte erstmals.

Obwohl die Roitzheimer die eine oder andere Chance durch Fernschüsse hatten kam es kaum zu aufregenden Situationen in unserem 16er. In der 30. Minute wurde durch den stark aufspielenden Matty eine Chance, eingeleitet durch einen Konter mit einer Hereingabe in den gegenerischen 16er, durch Marco zum 1:0 abgeschlossen. Der Gastgeber wurde nun etwas ärgerlich und versuchte den Druck zu erhöhen. Dies gelang ihm nicht, weil Billig die reihen geschlossen hielt und die meisten Zweikämpfe gewann.

Nach der Halbzeit vernachlässigte Roitzheim zusehends die Ordnung in der Abwehr um endlich zum ausgleich zu kommen. Dies wurde zu einigen schönen Kontern genutzt unsererseits genutzt. Matty vergab eine gute Chance, leitete aber minuten später einen schönen Angriff ein, der mit einem Foul an Jörg im 16er endete. Achim verwandelte den fälligen Strafstoss cool wie immer -> 2:0.

Die Roitzheimer verloren nun die letzte Ordnung und Matty legte Herbert zum 3:0 auf.

In den letzten 10 Minuten konnten wir unsere Ordnung nicht mehr wie zuvor halten, weil wir übermütig wurden. Das 1:3 war die Folge des schlechten herausrückens der Abwehr, die dadurch bei dem ballverlust zu weit weg stand.

Wir schalteten wieder auf Disziplin und es brannte nichts mehr an.

Fazit:

Die Mannschaft hat eindrucksvoll bewiesen, dass sie in dieser Zusammenstellung eine homogene Einheit ist. Keiner hat sich verweigert, alle haben alles gegeben. Der Sieg war verdient.

Jörg und Matty haben die gelegenheit genutzt und sich in die Mannschaft gespielt. Heiko zeigte eine sehr gute Leistung und Sven strahlte Sicherheit aus.

Unabhängig vom Ergebnis war dies ein Meilenstein in Sachen Mannschaftstaktik und Zusammenarbeit.



nach oben

Thomas Aufdermauer @20.11.2005 16:22:12
?>